Wie du deine Zeit effizient im Verkauf nutzt!

Im Verkauf gibt es richtig gute Tage – und es gibt absolut miese Tage. Bestimmt kannst auch du als Verkäufer ein Lied davon singen: Du kommst hoch motiviert beim Kunden an, gibst im Verkaufsgespräch alles, bist schon auf die Zielgerade eingebogen – und dann, kurz vor dem Closing, springt dein Kunde ab. Ärgerlich! Was ist das Ergebnis? Du bist frustriert. Angefressen. Vielleicht sogar wütend. Wenn dann noch dazukommt, dass es keine weitere Chance auf ein mögliches Erfolgserlebnis gibt, da dieser verunglückte Termin der einzige war, den du heute hattest – sh**!

 

Die Laune ist am absoluten Tiefpunkt, der Tag ist gelaufen. Nicht mal das Abendessen mit guten Freunden bei deinem Lieblings-Asiaten heitert dich jetzt noch auf. Allein der Gedanke, beim nächsten Termin am folgenden Tag wieder fit und energiegeladen antreten zu müssen, verdirbt dir den Appetit auf deine ansonsten heiß begehrten Dim Sum. Die gute Nachricht ist: Du kannst solche Erlebnisse verhindern. Wie? Indem du lernst, effizient zu arbeiten und dein Zeitmanagement in den Griff zu bekommen. 

 

 

Dein Motivationsretter: Zeitmanagement im Verkauf

 

Stell dir folgendes vor: Du arbeitest an sechs Tagen in der Woche. Aktuell ist dein Kundenstamm noch überschaubar, weil du vielleicht gerade erst mit deinem Business gestartet bist. Ab und an kaufst du zwar Leads, die geben aber noch nicht viel her – genausowenig die Empfehlungen deiner Kunden denn, wie wir wissen, viele Kunden hast du noch nicht, die dich weiterempfehlen könnten. Das alles ist nicht schlimm, es hat nur eine Konsequenz: Du hast sehr viel Zeit. 

 

An sich eine gute Sache, denn du kannst dir die Woche genau so einteilen, wie du willst. Dann kann jedoch auch gefährlich sein. Denn wir neigen dazu, Aufgaben in die Länge zu ziehen, sprich: Wenn du in der Woche vier Termine hast, wirst du sie höchstwahrscheinlich auf vier Tage verteilen, um das Gefühl zu haben, als Verkäufer ausgelastet zu sein. Ein weiterer Grund, warum die Termine gerade am Anfang sehr verstreut den Kalender zieren, ist der, dass man natürlich meint dem Kunde entgegenkommen zu müssen. Man richtet sich komplett nach ihm.

 

Beides ist für dich nicht optimal. Du wirst nicht ausgelastet sein – du wirst frustriert sein. Denn mit effizient arbeiten hat diese Herangehensweise rein gar nichts zu tun. Wieso? Ganz einfach: Zum einen geht dir viel Zeit mit An- und Abfahrt zum Kunden verloren, falls du klassisch im Außendienst unterwegs bist. Wenn du Termine quer über die ganze Woche legst, kannst du in Sachen Zeitmanagement im Verkauf durch kombinierte Anfahrtswege nie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Effektivität geht anders. 

 

Hinzu kommt, dass der komplette Tag gelaufen ist, wenn der eine Termin nicht wie gewünscht verläuft und du keinen Vertrag abschließt oder dein Produkt nicht verkaufst. Obwohl du viel Zeit und Energie investiert hast, kam nichts dabei herum. Resultat: Frust. Am liebsten würdest du dir abends eine Family-Pizza und eine Jumbo-Packung Chips reinziehen, um dich wieder besser zu fühlen. Dass das keine Option ist, versteht sich von selbst. Außerdem lässt es sich ganz einfach lösen …

 

 

Effizient arbeiten dank cleverem Zeitmanagement im Verkauf

 

Wie wäre folgende Idee? Leg alle deine Termine, die für die Woche anstehen, auf einen einzigen Tag. Meinetwegen auch auf zwei Tage – sofern du vier oder mehr Kundengespräche in Aussicht hast. Der Trick dahinter: Selbst wenn nur einer von drei Terminen an dem Tag erfolgreich war, gehst du mit einem guten Gefühl und einem Erfolgserlebnis nach Hause – schließlich hast du einen Kunden von dir und deinem Produkt überzeugt! Am nächsten Tag wirst du also wieder voll durchstarten können und nicht an deinem Misserfolg von gestern herumknabbern. Wie du weißt, haben deine Kunden ein sehr feines Gespür dafür, wenn du im Verkauf nur halbherzig unterwegs bist, daher ist es für dich als Verkäufer elementar deine Motivation hoch zu halten.

 

Ein weiterer Vorteil von cleverem Zeitmanagement im Verkauf ist die Tatsache, dass du die terminfreie Zeit sinnvoll nutzen kannst, da du emotional stabil und ausgeglichen bist. Akquise, Buchhaltung und sonstige organisatorische Tätigkeiten werden dir also viel leichter von der Hand gehen, als wenn du wegen eines vermasselten Closings deprimiert bist. 

 

Du möchtest aber deinem Kunde den maximalen Service bieten oder hast Bedenken, dass er an deinen vorgegebenen Zeiträumen nicht kann? Du wirst sehen, dass die meisten in deinem Zeitraum mit dir einen Termin finden werden, ob nun in der aktuellen Woche oder der darauffolgenden. Solltest du dennoch mal einen Kunden haben, der nicht zu deinen Terminzeiten kann, dann gibt es immer noch die Möglichkeit vor diesem Termin gekonnt abzuklopfen, wie erfolgsversprechend dieser sein wird. Je nachdem, liegt die Entscheidung, ob du eine Ausnahme machen möchtest bei dir. Sei jedoch stets wachsam, dass du nicht in die herkömmliche Planung zurückfällst, Termine wild in deinem Kalender verteilst und dir letztlich viel Zeit, Energie und Motivation schrottest.

 

 

Fazit

 

Was lernen wir aus alldem? Effektivität ist das A und O im Verkauf. Nur so kommst du weiter und bringst dein Business voran. Arbeite von Anfang an mit einem ausgeklügelten Zeitmanagement im Verkauf. Du wirst sehen, es macht sich in vielerlei Hinsicht bezahlt!

 

Übrigens: Wenn du wissen willst, warum Authentizität in unserem Job das wichtigste ist, wie einfach du deinen Followern in den sozialen Medien spannenden Content liefern kannst und welche Eigenschaften echte Erfolgsgaranten sind, dann wirf auch einen Blick in meine anderen Blogbeiträge zum Thema „Sales„. Ich bin mir sicher, dass du dort viele Impulse für deine Entwicklung hin zu einem Top-Verkäufer finden wirst. Ein Beitrag, der mir besonders gut gefällt ist: „Facebook – deine Leadmaschine“

Viel Freude!

Claudio Catrini Akademie GmbH Verkauf- und Marketingstratege | Mentor | Top 10 Trainer | Unternehmer hat 4,95 von 5 Sternen 109 Bewertungen auf ProvenExpert.com